Lietzenburger Straße 72, 10719 Berlin030 211 59 23 Mo: 9 - 13 Uhr + 14 – 18 Uhr Di: 10 - 14 Uhr + 15 – 19 Uhr  Mi: 10 – 14 Uhr  Do: 9 – 14 Uhr  Fr: 9 – 14 Uhr

Blog

Die Zahnfee, woher stammt die Sage?

Die Zahnfee ist ein Fabelwesen aus der modernen amerikanischen und britischen Folklore, von dem erzählt wird, dass es kleinen Kindern nachts ein Goldstückm Austausch für einen ausgefallenen Milchzahn hinterlasse. Dazu legt das Kind den Zahn vor dem Schlafengehen unter das Kopfkissen . Das Goldstück wird in den heutigen Zeiten von den Eltern durch Geld oder andere kleine Überraschungen ersetzt. Ein vergleichbares Fabelwesen ist im romanischen Sprachraum die Zahnmaus (französisch La Petite Souris, wörtl.: ‚Die kleine Maus‘).

Einer der ersten Belege für die Figur der Zahnfee stammt aus der Chicago Daily Tribune aus dem Jahr 1908:
„Tooth Fairy. Many a refractory child will allow a loose tooth to be removed if he knows about the Tooth Fairy. If he takes his little tooth and puts it under the pillow when he goes to bed the Tooth Fairy will come in the night and take it away, and in its place will leave some little gift. It is a nice plan for mothers to visit the 5 cent counter and lay in a supply of articles to be used on such occasions.“

1927 wurde dann The Tooth Fairy, ein kurzes Schauspiel für Kinder von Esther Watkins Arnold, zum ersten Mal aufgeführt. Die erste über die Zahnfee geschriebene Geschichte scheint The Tooth Fairy von Lee Rogow zu sein, die 1949 erschien. Danach erlebte die Zahnfee zumindest im angloamerikanischen Raum eine regelrechte Blüte, welche von Büchern und Comics begleitet wurde.

Heute erscheint die Zahnfee vielfach in Filmen, sei es Horor-wie Komödien.
Die Kinder freuts auf jeden Fall

Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Zahnfee

Jetzt anrufen