Skip to content

Parodontitis

Parodontitis ist eine chronische Erkrankung des Zahnhalteapparates. Unbehandelt führt Sie zum Verlust von Zähnen, da diese den festen Halt im Kiefer verlieren.

Unsere Leistungen in der Parodontitisbehandlung:

Risikotests

Bei Bedarf prüfen wir mit einem Gentest, ob bei Ihnen eine Veranlagung zur Entstehung einer Parodontitis vorliegt. Ist dies der Fall, kann schon sehr früh mit entsprechenden Vorsorge- und Behandlungsmaßnahmen begonnen werden.

Bei einer hartnäckigeren Form der Parodontitis ermitteln wir die entzündungsauslösenden Bakterien mit Hilfe eines mikrobiologischen Tests. Dies ermöglicht uns, die Therapie genau auf diese Bakterien abzustimmen und sie gezielt mit antibakteriellen Wirkstoffen zu entfernen.

Behandlung mit Hightech-Unterstützung

Als chronische Erkrankung kann die Parodontitis nicht völlig geheilt, jedoch durch eine konsequente Zahnfleischtaschenbehandlung zum Stillstand gebracht werden. Dazu werden Beläge und Bakterien auf den Oberflächen von Zahnhälsen bzw. -wurzeln sowie entzündetes Zahnfleischgewebe entfernt.

Unsere Besonderheit: Mit Techniken wie der Photodynamischen Lasertherapie oder Ultraschall führen wir die Behandlung gewebeschonender und für Sie angenehmer durch.

Highlight: EmunDo®-Lasertherapie

Die sogenannte Photothermische Lasertherapie mit EmunDo® ermöglicht es, Parodontitisbakterien besonders schonend und effektiv zu beseitigen. Dazu geben wir zunächst eine Farblösung in die Zahnfleischtaschen. Die Farbstoffpartikel reagieren auf eintreffendes Laserlicht, sodass die Bakterien zerstört werden – umliegendes Gewebe bleibt von dem Prozess ausgeschlossen.

Erfahren Sie mehr zum EmunDo®-Konzept »

Antibakterielle Therapie mit Periochip®

Bei Bedarf ergänzen wir unsere Behandlung mit antibakteriellen Wirkstoffen. Ein Beispiel dafür ist der Periochip®, ein dünnes, nur wenige Millimeter großes Gelatineplättchen, das einen antibakteriellen Wirkstoff enthält.

Der Chip wird in die Zahnfleischtasche zwischen Zahnwurzel und Zahnfleisch eingelegt, gibt seinen Wirkstoff kontinuierlich ab und wird anschließend vom Körper rückstandsfrei wieder aufgelöst. Er ist in der Regel nicht spürbar, sein Wirkstoff beseitigt Bakterien jedoch effektiv und nachhaltig.

Chirurgische Maßnahmen

Nach der eigentlichen Parodontitisbehandlung bzw. ergänzend dazu können unter Umständen parodontalchirurgische Maßnahmen erforderlich sein. Dazu zählen: